Anmelden
11.11.2018Damen

Zu viele Eigenfehler

Es stand Heimspiel auf dem Plan,somit kribbelte es den Damen noch mehr in den Füssen um Punkte zu holen.

Der Start der Damen schien gut zu verlaufen. Voller Energie und Willen wurde nach vorne gespielt. Jedoch gschah in dieser Phase der erste Eigenfehler, welcher bereits nach 6 Minuten zum ersten Tor für Pfannenstiel führte. Die Kadetten liessen sich nicht einschüchtern und spielten mit viel Druck, nur trafen sie alles andere als das Netz. So waren es die Pfannenstieler Damen, die das nächste Mal jubeln konnten. Somit stand nach rund 18 Minuten 0:2. Doch ein zwei Tore vorsprung bedeutet noch nichts im Unihockey, und das wussten die Kadetten auch. Nach wenigen Minuten durften sie dann auch zum ersten Mal in dieser Partie Jubeln, den Grund dafür lieferte Wettstein als sie zum 1:2 einnetzte.

Top motiviert den Ausgleichstreffer zu erzielen startete das Junge Team. Doch erneut führten Eigenfehler zu einem weiteren Gegentor. Die Genauigkeit litt unter der Intensität des Spieles, und die Gegner konnten gar auf 1:4 erhöhen. Bei einem Heimspiel wollte man sich keine derartige Blösse leisten und die Damen rafften sich auf und konzentrierten sich nochmals. Dies wurde belohnt als Senn durch einen schönen Pass von Ellenberger zum 2:4 verkürzen konnte. Doch die Puste war raus. Es wurden keine nennenswerten Torchancen mehr erarbeitet und das Spiel endete mit einer Niederlage für das junge Heimteam, 2:4.

Kommentare